News Detail

Dynamische Lichtraumanalyse in der Subway Glasgow

Category: News

Hochpräzise 3D-Erfassung des Glasgow Subway-Netzes mit Amberg IMS 5000 als Basis für realitätsnahe Lichtraum-Simulationen des neuen Rollmaterials von Stadler.

Die Verkehrsnetze stossen immer häufiger an ihre Belastungsgrenzen. Es gilt, neue Lösungen zu suchen und bestehende Systeme zu optimieren. Der Trend im Metro-Bereich geht deutlich in Richtung vollautomatischen 24-Stunden-Betrieb. Glasgow Subway hat die wichtigen Weichen für die Zukunft gestellt und setzt auf ein zugführerloses System.
Hochpräzise 3D-Geometrie-Daten der bestehenden Infrastruktur sowie realitätsnahe Simulationen mit neuem Rollmaterial bieten maximale Unterstützung und Projektsicherheit in diesem Vorhaben. Die Daten und Analysen tragen dazu bei, die Modellierung des Rollmaterials hinsichtlich grösstmöglicher Kapazität und kostengünstiger Produktion zu optimieren.
Lesen Sie den Artikel in "Der Eisenbahn Ingenieur"